Hotel Morabeza, Erneuerbare Energien
Quelle und Ökologie

Morabeza ist auf dem Kap Verde seit seiner Gründung im Jahr 1967 ein Pionierunternehmen, das sich zum einen durch die Nutzung und Entwicklung erneuerbarer Energien, und zum anderen durch den Schutz der besonders gefährdeten natürlichen Umwelt der Umgebung auszeichnet.

1) Die Gründer, die Ingenieure Herr und Frau Gaspard Vynckier-Massart, installierten 1966 einen Meereswasserdestillator, der durch Sonnenenergie betrieben wurde (Verdunstung). Der erste, von einem amerikanischen Ingenieur entwickelte Prototyp des Geräts, wurde auf der Insel Symi in Griechenland errichtet.

2) Der Sohn der Vynckiers, Georges Vynckier, installierte auf dem Kap Verde den ersten Park mit Flachkollektoren für die Erzeugung von warmem Wasser. Diese wurden später weiterentwickelt und produzieren heute fast den gesamten Warmwasserbedarf des Hotels.

3) Er versuchte, ein konzentriertes Parabolkollektorsystem zu entwickeln, um Dampf zu erzeugen, mit dem eine Turbine zur Erzeugung von KWH angetrieben werden sollte.

Dieser Versuch wurde jedoch vorläufig eingestellt, als Herr Vynckier berechnete, dass es in der Region besser wäre, Windenergie zu nutzen. Eine Maschine aus dänischer Produktion (Vestas) wurde installiert und erzeugte einen Teil (ca. 60%) des elektrischen Bedarfs des Unternehmens (mit einer Leistung von 50kW bei mäßigem Wind) – ein beeindruckender Erfolg. Diese Maschine hatte eine Lebensdauer von 20 Jahren im Betrieb. Wir beantragten die Genehmigung für die Installation eine Maschine der zweiten Generation mit vierfacher Leistung da die elektrische Leistung, die für die seit kurzem renovierten Klimaanlagen benötigt wird, erheblich ist. Die Maschine 80% der Zeit, d. h. fast ununterbrochen, durch Wind Energie erzeugen.

Herr und Frau Vynckier achteten schon bei den ersten Bauarbeiten auf die Ausrichtung des Hotels: Das Hotel ist in den Passatwind gebaut, der das ganze Jahr über aus dem Nordwesten weht. Die Zimmer haben einen Blick in Richtung Süden, auf den Strand und das Meer. Sie sind durch das Dach von den Sonnenstrahlen abgeschirmt und verfügen über eine Klimaanlage. Über die Ostfassade verfügen sie über ein natürliches Belüftungssystem. Die Vorteile des Klimas auf den Kap-Verde-Inseln sind, dass dort in allen Jahreszeiten ein ähnliches und angenehmes Klima herrscht. Dies ist sowohl was die Lufttemperatur als auch was die Luftfeuchtigkeit angeht der Fall.

5) Der durch den Wind erzeugte Strom wird auch für die Destillation von Meereswasser verwendet. Die Methode der Umkehrosmose wird seit vielen Jahren verwendet und die Anlagen des Hotels haben eine ausreichende Kapazität, um unseren Bedarf zu decken. Die neue Methode ersetzt schon seit langer Zeit vorteilhaft die alte Solardestillationsanlage, die von den Gründern installiert wurde. Wir entwickelten nach erfolgreichen Forschungen eine sehr reine Meereswasserfassung. Das Wasser wird 6m unterhalb des Strandes, der als natürlichen Filter dient, durch ein Netz von Sonden gesammelt, die bis auf das Niveau des Vulkangesteins hinabreichen.

6) Zu unseren Projekten gehört in erster Linie die Installation eines Photovoltaik-Kollektorparks. Diese Methode ist angesichts unseres begrenzten Bedarfs besser geeignet als die Installation eines Parks mit konzentrierenden Sonnenkollektoren, von denen es vor Ort bislang nur die von uns hergestellte Kuppel als Prototypen gibt. Sonnenkollektoren sind unverzichtbar, um Maschinen, die auf der Nutzung von Windenergie basieren, zu unterstützen: dadurch kann den Bedürfnissen fast immer gerecht geworden werden, da Wind und Sonne in der Region großzügig vorhanden sind. Die Energiespeicherung ist der Knackpunkt dieser umweltfreundlichen Systeme: Er wird zum Teil durch die Speicherung von destilliertem Wasser gelöst. 

7) Was das Recyceln von Abwasser angeht, haben wir auf das Knowhow der Firma SOAF zurückgegriffen. Seit über zehn Jahren wird das produzierte Abwasser nun recycelt. So wird finanziell beträchtlich gespart und wir können das Verwenden schädlicher Reinigungsmittel vermeiden.

8) Das recycelte Wasser wird zur Bewässerung der Gärten und für die Toilettenspülung in den Sanitäranlagen verwendet.

Die Mitarbeiter von Morabeza sind sich seit langer Zeit der Bemühungen des Managements bewusst und unterstützen uns darin, die Arbeitskultur des Hotels aufrechtzuerhalten.

Als nächstes